Projektchor Musical Night  2020

Am Mittwoch, den 11.09.19 hatte die Chorgemeinschaft zur Kennenlern-Probe für das neue Projekt -Musical Night 2020-  in das Pfarrzentrum Lüttingen eingeladen. Zu unserer Freude trafen viele interessierte Mitbürger ein, um sich über das neue Projekt zu informieren und gemeinsam mit dem Chor zu proben. Zu Beginn begrüßte der Chorleiter Paul Rammler die Teilnehmer, stellte das Projekt, die Planung und Durchführung hierzu vor. Danach begann die eigentliche Schnupperprobe. Schon nach kurzer Zeit erklang ein Kanon aus ca. 70 Kehlen, was schon beeindruckend war. Der Chorleiter nahm die Angst einiger, die noch nie oder selten im Chor gesungen haben, vor den verwirrenden Notenblättern. "Immer am Ball bleiben, möglichst alle Proben besuchen, dann ist man schnell in die Materie eingestiegen. " Die nächste Probe findet am Mittwoch, den 18.09. statt und die Chorgemeinschaft würde sich freuen, wenn alle Spaß und Freude an dieser ersten Begegnung hatten und am Projekt teilnehmen würden. Schön wäre es, wenn sich noch einige Herren für die Tenor- und Bassstimme einfänden. Trauen Sie sich.

 

 

C h o r r e i s e 2019 - Paderborn

 

Tagebucheintragungen vom 30.08. bis zum 01.09.2019

 

Am Freitag früh 7 Uhr startete unsere gemeinsame 3tägige Fahrt nach Paderborn und Umgebung. Trotz früher Stunde war die Stimmung der 30 Leute im Bus gelockert und fröhlich – vielleicht lag das auch an der „Bord-Tüte“ mit aufmunterndem Inhalt.

 

Markus, unser Busfahrer, brachte uns sicher zur ersten Station der Reise, dem Kloster Dalheim. Wir wurden schon im Vorfeld angesprochen, in der Klosterkirche zu singen, und dazu hatten wir nach der Führung durch Kloster und Klostergärten Gelegenheit. Ab 12:30 Uhr wurde im Wirtshaus des Klosters ein leckeres Mittagessen eingenommen… ein Glück, dass das Orga-Team die Original-Bestell-Listen dabei hatte (siehe Krüstchen…), was sich auch an den folgenden beiden Tagen gut bewährte.

 

Nach 14 Uhr ging die Fahrt zur Unterkunft in Paderborn, dem IN VIA-Hotel. Die Zimmerbelegung klappte reibungslos, und nach etwas Freizeit zur Entspannung fuhren wir gegen 18 Uhr zum Abendessen ins „Libori-Eck“. Hier stieß eine Chorsängerin zu uns, die auf eigene Initiative nachgereist war, da sie noch bis mittags arbeiten musste. Wir konnten an diesem warmen Abend draußen sitzen und ein wirklich schmackhaftes Abendessen genießen. Alle blieben doch relativ lange in gemütlicher Runde sitzen und sind später in die Unterkunft gelaufen.

 

 

 

Nach einer reichhaltigen Auswahl am Frühstücksbuffet ging es am Samstag um 9:30 Uhr zum Paderborner Dom, dem Treffpunkt für den geführten Stadtrundgang. Wir bekamen einen abwechslungsreichen Eindruck von Historie, Baukunst und Legenden rund um das Erzbistum Paderborn – hochinteressant und sehr beeindruckend. Überhaupt hat vor allem der Dom großen Eindruck auf uns hinterlassen: 3 Orgeln, von einem Tisch aus zu bedienen; das „perspektivische Gitter“, welches wie 3D den Eindruck vermittelt, als würde man in den Westchor hinein gezogen; die Kanzel, die wie ein goldenes Schatzkästchen aussieht, und natürlich das berühmte Dreihasen-Fenster: „Der Hasen und der Löffel drei, und doch hat jeder Hase zwei“. Einige von uns nutzten die Gelegenheit, nach 12 Uhr im Dom eine halbe Stunde dem phantastischen Orgelspiel zu lauschen.

 

Die freie Zeit bis 14 Uhr wurde unterschiedlich genutzt; zum Bummeln auf dem Markt, zum Mittagessen oder Kaffeetrinken an einem schattigen Platz oder zum Ausruhen in der Unterkunft.

 

Der Nachmittag im Nixdorf-Museum, dem größten Computer-Museum der Welt, wurde durch die interessanten Führungen auch demjenigen gut nahe gebracht, der sich mit dieser Materie sonst kaum befasst. Ganz viele wertvolle Ausstellungsstücke aus verschiedenen Epochen konnten bestaunt werden, so z. B. auch die Entwicklung der Raumfahrt mit dem großen Sonderthema „50 Jahre Mondlandung“.

 

Da es das Wetter sehr gut mit uns meinte, wurde der Ausflug zu Schloss Neuhaus bei den Chormitgliedern zum Relaxen genutzt, was eigentlich auch so gedacht war. Das Paderborner Weindorf im Park, ein eher ungeplantes Highlight, lag im direkten Sonnenlicht und wurde darum (und nur deshalb) von uns gemieden.

 

Pünktlich ging es in die Unterkunft zurück, und 19 Uhr liefen wir zum Abendessen ins Paderborner „Brauhaus zum goldenen Handwerk“, wo wir á la carte auswählen konnten und über wirklich große Portionen staunten. Auch hier war alles sehr schmackhaft, und wir freuten uns über eine überaus freundliche und flotte Bedienung.

 

 

 

Am Sonntag starteten wir nach dem Auschecken mit unserem Bus zu einer Rundfahrt durchs Paderborner Land mit Stopp an der Wewelsburg und am Möhnesee. Trotz anfänglichem Regens war die Stimmung im Bus ausgezeichnet und siehe da: Beim Ausstieg an der Staumauer Möhnesee hatte es sich das Wetter auch überlegt. Und so hat der Chor auf der Staumauer spontan zu singen angefangen – begleitet von einem jungen Mann mit Gitarre im Rollstuhl. Und zu Liedern von Udo Jürgens stimmte sogar das Publikum mit ein.

 

Mittagessen nahmen wir mit leichter Verspätung dann im „Forsthaus“ ein, wo wir herzlich empfangen wurden und für uns im Wintergarten nett eingedeckt war (hier gab es dann auch die Krüstchen = lecker!). Mit Blick auf den See verbrachten wir hier eine erholsame Zeit. Sehr überraschend für die betreffenden 4 Chormitglieder wurde dem Orga-Team der Dank für die gut organisierte Reise ausgesprochen und sie wurden mit einem Frühstücksgutschein bedacht.

 

Die Rückfahrt führte uns über Soest, einem interessanten Städtchen mit schönen Fachwerkhäusern. Während des 2stündigen Aufenthaltes konnten wir nach eigenem Ermessen eine der verschiedenen Kirchen von Soest besichtigen, die Stadtkirmes anschauen oder einfach nur Kaffee und Kuchen genießen. Gegen 17:30 Uhr ging es dann auf die Heimfahrt, und vor 20 Uhr trafen wir alle wieder unbeschadet in Lüttingen ein.

 

Eine wirklich schöne und interessante Zeit fand ihren Abschluss. Es hat Spaß gemacht, das Wetter hat mitgespielt und wir haben uns alle noch besser kennengelernt.

 

Das Tagebuch wurde zugeklappt von E.H.

 

PS.: Ein ganz wichtiger Nachtrag zum Samstag, 31.08.2019! Unser Chor hatte die kurzfristige und außerordentliche Gelegenheit, auch im Dom zu singen! Für „Ubi caritas“ und „Prelude“ bekamen wir – sogar in der Kirche – reichlich Beifall.

 

 

 

Diamantene Hochzeit
 
Ihren 60.Hochzeitstag feierten Irmgard und Franz Dedek am 20.07.2019  im Kloster Mörmter, der Fazenda Esperanca. Irmgard ist aktives- und Franz Ehren-Mitglied der Chorgemeinschaft Lüttingen.
Die Eucharistiefeier mit Segnung des Ehepaares wurde musikalisch umrahmt durch die Chorgemeinschaft Lüttingen unter Leitung ihres Dirigenten Paul Rammler.
"Preiset froh den König, lobt den Herrn der Welt" bildete den Auftakt, gefolgt u.a. von "Heilig, heilig, heilig, heilig ist der Herr" aus der Deutschen Messe von Franz Schubert mit der passenden Textzeile "Allmacht, Wunder, Liebe ..."
Der "Irische Segen" mit dem Wunsch "halte Gott Euch fest in seiner Hand" erklang zum Abschluss des Festgottesdienstes.
Am Ausgang wurde den Besuchern ein Getränk gereicht (sehr willkommen), fotografiert und dem Jubelpaar gratuliert- auch durch die Vorsitzende Renate Pulheim im Namen der Chorgemeinschaft Lüttingen -.
 
Im Kreise von Verwandten, Nachbarn, Weggefährten, Freunden und einigen Chormitgliedern schloss sich bei gutem Essen und diversen Getränken der gemütliche Teil der Feier an.
 
Die Chorgemeinschaft wünscht Irmgard und Franz , dass sie dem Edelstein "Diamant" - auch der "Unbezwingbare" genannt - alle Ehre machen und noch lange bei zufriedenstellender Gesundheit glücklich beisammen sein dürfen.
                                                                                                                                                                                         (B.G.)

Pottparty 2019

10. Juli 2019 –  Pottparty – zum 2. Mal auf der Terrasse vor dem herrlichen Garten von Karola und Paul !

 

Das Wetter hat nicht so richtig mitgespielt, dafür hat alles andere prima funktioniert. In weiser Voraussicht ist unter Anleitung von Familie Schmitz schon am Vortag ein großes Zelt aufgebaut worden, in dem wir dann sicher und geschützt essen, trinken und schwatzen konnten – großes Dankeschön dafür!

 

Die Getränke wurden wiederholt von Karola und Paul gesponsert und auch sehr aufmerksam von ihnen serviert. Im Auftrag unserer Vorsitzenden überreichte Mechtild eine schöne tieflila farbene Rose an unsere Gastgeber, die noch ein Highlight im Garten werden könnte.

 

Und die mitgebrachten Snacks, Salate und vielen Desserts machten jedem Catering-Service Konkurrenz – sehr schön anzusehen!

 

Es war ein nettes Beisammensein mit guten Gesprächen und viel Spaß. Der Regen konnte uns nichts anhaben, und wir sind als Chorgemeinschaft wieder etwas mehr zusammengerückt.

 

E. H.

 

Fronleichnam  20.06.2019

Fronleichnam, das "Fest des Leibes und Blutes Christi", wird von den katholischen Christen in jedem Jahr am zweiten Donnerstag nach Pfingsten - traditionell auf öffentlichen Plätzen - gefeiert.
So trafen sich die Gläubigen am heutigen 20.Juni 2019 am Feuerwehrgerätehaus  Lüttingen.
Gemeinsam mit dem Domchor und dem Kirchenchor Birten übernahm die Chorgemeinschaft Lüttingen unter dem
Dirigat von Paul Rammler und Markus Rüttermann die musikalische Gestaltung des Festgottesdienstes, am Klavier
begleitet von Mattias Zangerle.
Im Anschluss an die heilige Messe zog die Prozession durch einige Lüttinger Straßen hin zur Kirche St. Pantaleon,
wo die Feier ihren Abschluss fand. Obwohl die Natur dringend Regen benötigt blieben Menschen und Kulisse dankenswerterweise trocken und die festliche Stimmung ungetrübt.                                                                   (B.G.)
 
 

Kurparkeröffnung Xanten am 25.05.2019

Die Stadt Xanten (TIX) hatte zur Kurparkeröffnung eingeladen und die Chorgemeinschaft Lüttingen brachte sich gerne ein. Bei strahlendem Sonnenschein betrat der Chor die Bühne und begann mit dem Kanon "Hallo, hallo ich schenke dir, hallo hallo nen Song von mir."so wurde das Publikum gleich mit einbezogen. Der Chorleiter Paul Rammler hatte für diesen Tag ein Programm bestehend aus Chorliedern und Liedern zum Mitsingen akribisch zusammen gestellt. Er ging dabei auf z. Zt. aktuelle Themen wie Europa, Partnerstädte und die Natur (Kurpark) ein. Das Publikum hörte begeistert zu, sang, vom Chorleiter durch seine Moderation freundlich eingeladen, eifrig und kräftig mit.  So gelang ein schöner Mix aus bekannten Volksliedern, der Europahymne und Chorliedern u. a. von Udo Jürgens. Nicht zuletzt durch die gute Vorbereitung seitens des Veranstalters, der vom Chorleiter vorbereiteten Liedzettel zum Mitsingen, den konzentriert singenden Chormitgliedern und der hervorragenden Technik war dies ein gelungener Auftritt, der dem Chor und scheinbar den Besuchern, wie aus den Gesichtern zu lesen war, viel Spaß gemacht hat.
 

Ein Grund zum Feiern - 120 Jahre Renate und Uli

 

so hieß es auf der Einladung zur großen Geburtstags-Nach-Feier am 11.05.19 Und was war das für eine Party! Trotz schlechter Wetterprognosen (große Unruhe bei unserer 1. Vorsitzenden!) strahlte die Sonne tapfer in Pulheims Garten und die weit über 100 Gäste waren bester Laune. Super durchorganisiert feierten alle bei reichlich leckerem Essen und Getränken nach Wahl ein wirklich schönes Fest.

 Unser Chor brachte Lieder zu Gehör, die sich Renate und Uli gewünscht hatten; Mechtild sprach sehr persönliche Worte an die zwei, und es wurden ein Blumenstrauß und eine „Reise-Welt-Karte“ (mit dazugehörigem finanziellen Obulus) als Chorgeschenk überreicht. Das kam bei den Jubilaren sehr gut an.

 Als es zu späterer Stunde etwas kühler wurde, standen zwei Zelte bereit, wo man dann enger zusammenrücken und sich ausgedehnt unterhalten konnte.

 Dem Hören-Sagen nach hielten es manche bis weit nach Mitternacht aus – so schön war’s! An dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank an Renate und Uli: Das war eine wirklich tolle Feier!

 

E. Höckendorff

 

 ( Bilder  in Galerie - weitere im Mitgliederbereich)

Gottesdienst im Kloster Mörmter am 05. Mai 2019
 
Am Nachmittag des 05. Mai 2019 übernahm die Chorgemeinschaft Lüttingen die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes in der Fazenda da Esperanca (Kloster Mörmter) unter Leitung ihres Dirigenten Paul Rammler.
 Eine Chorsängerin des "Alt" hatte darum gebeten, anläßlich des Sechswochenamtes so ihrer verstorbenen Mutter zu gedenken. Bei guter Beteiligung erklang eine große Zahl schöner Kirchenlieder, beginnend mit "Kommt herbei, singt dem Herrn". In besonderer Weise passend folgte später "Von guten Mächten wunderbar geborgen", da auf Grund ihrer schlesischen Herkunft die Verstorbene dem großartigen Dietrich Bonhoeffer und seinem Geburtsort Breslau verbunden war.
Zufrieden blicken alle auf diesen fast schon einem kleinen Konzert gleichenden Auftritt zurück.                      (B.G.)

Goldhochzeit

Goldhochzeit des Ehepaares Stabler

 

Für Samstag, d.30.03.2019 wünschte sich die Altistin Ursula Stabler von der Chorgemeinschaft Lüttingen ein Ständchen zu ihrer Goldhochzeit.

Das Ehepaar, Familie und Freunde hatten sich zur Feier im Hotel „Fürstenberger Hof“ eingefunden.

Bei wahrhaft „goldenem“ Frühlingswetter nahmen fast alle Chormitglieder an dem Auftritt unter freiem

Himmel teil.

Renate Pulheim und Paul Rammler gratulierten dem Paar und erinnerten dabei an den Beginn als Projektsängerin im Chor zum Thema „Udo Jürgens“. Darauf basierte auch die von Ursula gewünschte Liedauswahl.

Mit dem „Irischen Segen“ verabschiedete sich die Chorgemeinschaft. Alle darin zum Ausdruck gebrachten Wünsche sollen in Erfüllung gehen; der „warm auf Dein Gesicht fallende Sonnenschein“ tat es schon!                   (B. Ganz)

 

 

Rubinhochzeit in Vynen
 
Am 02.02.2019 feierte das Ehepaar Heinz und Rita Paaßen mit einem Dankgottesdienst in der St.Martin Kirche Vynen unter dem Leitgedanken "Die Liebe ist das Haus, in dem wir wohnen" seine Rubinhochzeit. Ihrer Bitte entsprechend übernahm die Chorgemeinschaft Lüttingen, dirigiert und an der Orgel begleitet von Paul Rammler,die musikalische Gestaltung.
Mit "Lobt den Herrn der Welt" begann der vielfältige Gesang furios und endete nach dem ruhigen altrussischen "Tebje Pajom" mit dem "Irischen Segen" und dem Wunsch: "Möge die Straße uns zusammenführen...".
Zahlenmäßig zwar etwas unterbesetzt gelang dennoch ein guter Auftritt zur Freude der Besucher und zu unserer eigenen Zufriedenheit.                                                                                                                 (B. Ganz)

Weihnachten 2018 in St. Pantaleon, Lüttingen

Die Chorgemeinschaft Lüttingen gestaltete unter der Leitung von Paul Rammler den Gottesdienst am Heiligen Abend in der Pfarrgemeinde St.Pantaleon Lüttingen musikalisch mit. Zur Einstimmung erklang "Freue dich Welt, dein König naht" im Laufe des Gottesdienstes, der von Pfarrer Fritsch feierlich zelebriert wurde, sang der Chor das Stück "Frohlocket ihr Völker auf Erden" als Premiere. Zur Begleitung der Kommunionausteilung "Hör in den Klang der Stille" und als Abschluss des Gottesdienstes das "Transeamus, usque Bethlehem". Die Gesänge der Gemeinde, die kräftig einstimmte und der Chorgesang wurde von Andreas Keuchel begleitet. Mit diesem Gottesdienst beendete der Chor sein Sängerjahr 2018 und freut sich auf neue Aufgaben im neuen Jahr.

Weckmannessen 2018

Den Auftakt des Abends bildete die musikalische Gestaltung der Messe in der Lüttinger Kirche St.Pantaleon unter Leitung von Paul Rammler, der in seiner Karriere erstmals von einem Priester um Wiederholung eines Liedbeitrages gebeten wurde.

Zufrieden traf sich die Chorgemeinschaft im Anschluß daran zu einem gemütlichen Beisammensein im Partyraum unseres Chormitglieds Herbert Bours.
Auch in diesem Jahr luden die anläßlich des Chorfestes für langjährige Mitgliedschaft Geehrten zu dieser netten Begebenheit ein. Am Beginn begrüßte die Vorsitzende Renate Pulheim alle Anwesenden, dankte den Organisatorinnen Mechtild Lauff und Brunhild Ströter und beglückwünschte Irmgard Dedek, die am gleichen Tag auf vollendete 85 Lebensjahre zurückblicken konnte. Ein Ständchen ihr zu Ehren wurde mit Freude gesungen.
Als Dank an die Gastgeber Margret und Herbert Bours überreichte Renate Pulheim einen prächtigen Weihnachtsstern. Beide sind immer bereit, uns den Partyraum zur Verfügung zu stellen und tatkräftig mitzuhelfen.
Zu unser aller Freude konnte auch Johannes van de Sand mit uns feiern und sein Geschenk für 30 Jahre Chormitgliedschaft nachträglich in Empfang nehmen.
An festlich gedeckten Tischen wurde dann das traditionell zur Martinszeit und während der gesamten Adventszeit angebotene Gebäck "Weckmann" (auch Stutenkerl, Piefekopp ...) zu Kaffee und Kakao verspeist.
Der Name, je nach Region unterschiedlich, basiert auf der Bezeichnung des "Wecken" genannten gesüßten Brotes
und steht in der Tradition der "Gebildebrote", die schon seit Jahrhunderten zu bestimmten Anlässen gebacken werden.Die Form soll an den Bischof Nicolaus von Myra erinnern; die z.T. vorhandene Pfeife ähnelt, verkehrt herum, einem Bischofsstab.
Im weiteren Verlauf des Abends wurde lebhaft geplaudert. Die Jubilarin Irmgard bedankte sich mit prickelndem Sekt, der sicher dem einen oder anderen Heimweg Leichtigkeit verlieh.                                                 (B. Ganz)

Messgestaltung Kloster Mörmter

Gottesdienst im Kloster Mörmter an St.Martin 2018
 
Anlässlich des Basars im Kloster Mörmter übernahm die Chorgemeinschaft Lüttingen unter Leitung ihres Dirigenten Paul Rammler die musikalische Gestaltung der Hl. Messe am 11.Nov.2018.
Zur Einstimmung erklang "Ubi caritas...", bevor mit "Kommt herbei, singt dem Herrn..." der Gottesdienst eröffnet wurde.
Neben - dem dortigen Publikum bekannten Liedern - brachte die Chorgemeinschaft in der Folge erstmals das
"Locus iste" nach Musik von Anton Bruckner aus dem 19. Jahrhundert zu Gehör.
Gern dargeboten wurde u.a. auch "Tebje Pajom", ein altrussischer Kirchengesang.
Mit "Der Herr segne Dich..." klang die Messe im Walzertakt aus.
Im Anschluss war die Chorgemeinschaft, einer schönen Tradition folgend, zu einem niederrheinischen
Rindfleischsüppchen eingeladen.
Zum Kauf und Verweilen angeboten wurden von der Basargruppe eine Vielzahl dekorativer und lukullischer
Artikel, von der Fazenda da Esperanca Produkte aus dem Hofladen sowie Olivenoel aus Portugal, handgefertigte Olivenholzartikel aus Jerusalem und Kaffee aus Brasilien.
So konnten auch Mitglieder der Chorgemeinschaft ihren finanziellen Beitrag zu einem wünschenswert

hohen Erlös zugunsten sozialer Projekte leisten.                                                                                (B. Ganz)

(Ein kleiner Beitrag in der Schmunzelecke)

25 Jahre Chorgemeinschaft Lüttingen – Chorfest am 27.10. 2018

 

Am Samstag den 27. Oktober 2018 feierte die Chorgemeinschaft Lüttingen e.V. ihr jährliches Chorfest im Hotel van Bebber in Xanten.

Um 18.00 Uhr begrüßte die Vorsitzende Renate Pulheim nicht nur zahlreiche aktive Sänger/innen und den Chorleiter Paul Rammler, sondern auch die beiden Ehrenmitglieder und einige Förderer des Chores. Der erste Programmpunkt des Abends war die Ehrung verdienter Sänger und Sängerinnen.

Chorintern wurden geehrt:

Johannes van de Sand für 30 Jahre

Brunhild Ströter für 35 Jahre

Mechtild Lauff für 45 Jahre

 Für die Ehrung zweier besonders verdienter Sängerinnen waren die Vorsitzenden des Sängerkreises Moers angereist: Seit 50 Jahren ist Ursel Stabler als Sängerin aktiv. Gisela Röttger hält dem Chor schon seit 60 Jahren die Treue, jahrzehntelang auch als Notenwartin. Aber auch die Chorgemeinschaft wurde aus Anlass des „silbernen“ Jubiläums mit einer Urkunde und einem kleinen Beitrag für die Chorkasse geehrt.

Nach dem reichhaltigen Büfett hatten die Damen des Alt Vorschläge für die Fitness der Chorsänger/innen in Form einer Schüttelgymnastik vorbereitet. So gelockert war dann auch eine Choreografie, zu der dann auch in der Wiederholung das Publikum eingeladen war, kein Problem.

Zur Überraschung der Gäste hatte die Vorsitzende mit Hilfe der zahlreichen Fotoalben der ehemaligen Vorsitzenden Liesel van der Post eine Fotoschau erstellt, die für manches Schmunzeln, aber auch einige wehmütige Erinnerungen sorgte.Bettina Wadleich hatte spontan noch eine kleine Soloeinlage einstudiert: eine pantomimische „ Übersetzung“ eines Liedes von Howard Carpendale, die für herzhafte Lacher sorgte.

 Insgesamt war es ein gelungener Abend. Ein besonderer Dank gilt den Damen des Alt für die Vorbereitung des Festes und Maria Tervoort für die bezaubernde Tischdeko.

Neubürgerempfang in Xanten am 23.09.18

Im Rahmen des von der Stadt Xanten am 23.09.2018 veranstalteten Neubürgerempfangs im Rathaus, in dessen Verlauf die Gäste u.a. mit dem gesellschaftlichen und kulturellen Leben der Stadt vertraut gemacht wurden, konnte die Chorgemeinschaft Lüttingen einen Willkommensbeitrag leisten.
Wie schon im offiziellen Teil der Veranstaltung durch die Vorsitzende - Renate Pulheim - vorgestellt, präsentierte sich die Chorgemeinschaft unter Leitung ihres Dirigenten Paul Rammler, der auch moderierte, mit einer Auswahl zum Anlass passender Lieder.
Den Auftakt bildete "Mein Mund, der singet..." und das taten die Sängerinnen und Sänger "...in Fröhlichkeit.."
Es folgten "Über den Wolken", "Un poquito Samba" und "Ich war noch niemals in New York", in dessen Refrain ein Teil des Publikums mit einstimmte.
Der Bürgermeister Thomas Görtz bedankte sich für den gelungenen Auftritt bei allen Mitwirkenden.
Er und der Chorleiter erwähnten rückblickend nochmals die Konzerte zu den Themen "Udo Jürgens" und "Welt der Musik...", deren Erfolg noch heute nachklingt und so - gepaart mit dem aktuellen Eindruck - den einen oder anderen Neubürger evtl. veranlasst, sich unserer Gemeinschaft anzuschließen.
Nach der Zugabe "Griechischer Wein..." bedankten sich auch die Gäste mit herzlichem Applaus. Ihnen wurde vielfältig vermittelt, dass niemand in dieser nur anfangs fremden Stadt allein ist.
Erste Kontakte wurden bereits bei "Häppchen" und div. Getränken geknüpft.         
                                                                                                                                                (B. Ganz)

Chorausflug nach Aachen 09.09.18

Am Sonntag, dem 09.09.2018 startete die Chorgemeinschaft Lüttingen am frühen Morgen zu einer Fahrt nach Aachen. Langfristig vorbereitet wurde der Tag von den Ehepaaren Schmitz und Kaiser, denen inhaltlich und organisatorisch eine Meisterleistung gelang.
Zu Beginn erhielt jedes Chormitglied einen umfassend gestalteten Ablaufplan, der kein Detail vermissen ließ.
Kern der Reise war die Mitgestaltung des Hochamtes in der Benediktinerabtei Kornelimünster.
Bei Eintreffen dort überraschte das Organisationsteam alle Mitgereisten mit einem Frühstück, das umfangreicher nicht sein konnte."Tischlein deck dich"-gleich zauberten sie für 37 Personen eine kulinarische Basis für den ganzen Tag.
Gestärkt und motiviert gelang danach der Auftritt der Chorgemeinschaft unter Leitung des Dirigenten Paul Rammler mit fünf Beiträgen zu aller Zufriedenheit. Anschließend ging es per Bus in die Innenstadt, wo nach einem kleinen Spaziergang das Cafe "Extrablatt" das Mittagessen bereithielt.
Der Nachmittag konnte zunächst individuell gestaltet werden; die meisten Chormitglieder machten aber von den Angeboten der Familie Kaiser Gebrauch. Isabella führte eine Gruppe ins "Couven Museum" mit einer Sonderaus-
stellung "Historisches Spielzeug aus fünf Jahrhunderten". Robert beeindruckte auf einer Entdeckertour durch die
Innenstadt mit fundiertem Geschichtswissen und brillianter Rhetorik. Brigitte kümmerte sich liebevoll um diejenigen, denen das Laufen Probleme bereitete.
Schließlich traf man sich wieder, um eine Domführung zu erleben, die ebenfalls informativ und spannend war.
Auch bekamen wir - was durchaus nicht selbstverständlich ist - die Genemigung, das "Ubi caritas et a mor" in diesen "heiligen Hallen" zu singen, ein tolles Erlebnis.
Anschließend entspannte man im Cafe "Elisenbrunnen", bevor der Bus pünktlich abfuhr.
Der Überraschungen nicht genug wurde an der Autobahnraststätte "Vierwinden" in  sprichwörtlicher Windeseile
ein Buffet aufgebaut mit noch vorhandenen Köstlichkeiten vom Morgen, ergänzt durch leckeren Zwiebelkuchen.
Weiter verlief die Heimfahrt zügig und fast auf die Minute genau trafen wir pünktlich in Lüttingen ein, dem Fahrer
sei es gedankt.
Abschließend nochmals ein Kompliment an das Organisationsteam, dessen Einfallsreichtum, Fleiß und Engagement nicht zu überbieten sind.

Dem Chorleiter und dem Vorstand auch ein Dankeschön für die Arbeit im Hintergrund. So wird dieser Ausflug wohl als "Schlemmerreise mit Kultur" in Erinnerung bleiben!                                                            (B. Ganz)

Probe mit Geburtstagsständchen

Bei der Chorprobe am 30.08.18 wurde es einmal umgekehrt gehandhabt. Der Chor sang unter der Leitung der 1. Vorsitzenden ein Ständchen für den Chorleiter und eine der Sängerinnen. Beide hatten in der vergangen Zeit Geburtstag gehabt und heute wurde gratuliert. Es gelang recht gut und im Anschluss gab es vom Chorleiter noch ein Getränk, sodaß nach der Pause die Stimmen gut geölt waren. Vielen Dank Paul.

Radtour 2018

Am Samstag, den 25.08.18 starteten um 13.00 Uhr 16 Chormitglieder bei etwas unsicherem Wetter zur diesjährigen Radtour. Es ging vorbei am See Richtung Kalkar-Hanselaer, wo die Besichtigung und eine Führung durch eine Glaswerkstatt vom Vorbereitungsteam Gabi und Bettina organisiert worden war. Bis dahin war der Wettergott gnädig und es regnete erst nach der Ankunft in Hanselaer. Nach der Führung und einem Kaffee fuhr man, entgegen vorheriger Planung, nicht nach Kalkar weiter, sondern wieder Richtung Xanten, denn es war kalt und etwas regnerisch geworden. Am Hafen in Xanten kehrte die Gruppe schließlich ein und beendete dort in gemütlicher Runde die Tour, die trotz des nicht so guten Wetters guten Anklang gefunden hat. Ein Dankeschön an Bettina und Gabi P. für die Vorbereitung.

 

Pottparty 2018

Nachdem die Arbeit der Chorgemeinschaft Lüttingen in den letzten Monaten aus Proben, einigen Auftritten und für den Chorleiter und seine Frau aus Umzugsstress bestand, war es an der Zeit, wieder einmal die Geselligkeit zu pflegen.
"Pottparty" ist das Zauberwort für eine Tradition, die neben Gaumenfreuden frohe gemeinsame Stunden bereithält.
Am 11.Juli war es nun soweit. Das Besondere war die Örtlichkeit, das am Waldrand gelegene neue Zuhause unseres Chorleiters Paul Rammler und seiner Frau. Voller Spannung rückten die Gäste mit den von ihnen zubereiteten Köstlichkeiten an und wieder wurden Kreationen und Vielfältigkeit bestaunt. Für Getränke hatten lobenswerterweise die Gastgeber gesorgt und Birgit Görtz erweiterte das Angebot aus Anlass ihres runden Geburtstages.
Der Hausherr eröffnete den Abend , hiess alle willkommen und erklärte zu Recht stolz das mit Fleiss und Ideenreichtum gestaltete Anwesen. Renate Pulheim dankte im Namen der Chorgemeinschaft für die Einladung und überreichte eine stattliche Hortensie,die in dem liebevoll bepflanzten Garten noch einen Standort finden wird.
Mit Genuss wurde gespeist und getrunken, im gleichen Maße aber auch geplaudert und diskutiert.
Dieses Miteinander als zweite Säule neben intensiver Chorarbeit zeichnet die Gemeinschaft aus und beflügelt zu
weiteren Vorhaben.
Der lang`erwartete, aber nun zur Unzeit einsetzende Regen, trübte die Stimmung nicht.
Gern schauen alle auf diesen gelungenen Abend zurück, danken den Gastgebern und allen, die zum Gelingen beigetragen haben, stellvertretend seien hier Reinhard und Brigitte Schmitz genannt.
Wir wünschen unserem Chorleiter und seiner Frau Karola einen erholsamen Urlaub in diesem wunderschönen Zuhause und hoffen, dass alle Widrigkeiten der letzten Zeit in den Hintergrund treten. Auch musische Stunden sollten wieder möglich sein, denn schon Friedrich Schiller sagte:

"Es schwinden jedes Kummers Falten, solang des Liedes Zauber walten".                                        (B.Ganz)

 

Dankeschön

Die Chorgemeinschaft dankt dem Tambourcorps Lüttingen für das Ausleihen der Tische und Bänke, organisiert durch Mechtild L. und  freut sich im Gegenzug für das Zeltlager einige Kuchen spendieren zu können. Es zeigt sich die Dorfgemeinschaft funktioniert.

 

Fronleichnam 2018

In jedem Jahr feiern die katholischen Christen am zweiten Donnerstag nach Pfingsten Fronleichnam, "Leib des Herrn".
Die Heilige Messe mit anschliessender Prozession fand am heutigen 31. Mai in Birten statt.
Gemeinsam mit dem Kirchenchor Birten und dem Domchor Xanten übernahm die Chorgemeinschaft Lüttingen unter Leitung von M.Rüttermann die musikalische Gestaltung im Amphitheater. Professionell begleitete ein Bläserquartett, das passend zu einem der sechs gemeinsam vorgetragenen Lieder "Wir sind eingeladen...." hier gastierte.
 

Frohlocken konnten alle Beteiligten hinsichtlich des gewählten Ortes, einer traumhaften Kulisse unter schattigen Bäumen und Klängen der Natur. Im Anschluss an die Messe zogen die Gläubigen zur Birtener Kirche, wo die Feier ihren Abschluss fand.  (B. Ganz)

Kinderkommunion in Lüttingen 21.04.2018

Bei strahlendem Sonnenschein gestaltete die Chorgemeinschaft mit 27 Sängerinnen und Sängern unter der  Leitung ihres Chorleiters Paul Rammler,an der Orgel unterstützt von Andreas Keuchel , den Festgottesdienst musikalisch mit. Unter dem Leitwort "Ich spüre meinen Gott" feierten zehn Kommunionkinder  gemeinsam mit Kaplan Potowski im vollbesetzten Pfarrheim das Fest ihrer Erstkommunion. Mit freundlichem Applaus bedankte sich die Gemeinde für unsere Mitwirkung.

(I.K.)

Ostermesse 01.04.2018

Am Ostersonntag gestaltete die Chorgemeinschaft unter der Leitung ihres Chorleiters den Festgottesdienst zum Osterfest mit.

Nicht nur der Chorleiter sondern auch fast die Hälfte der Sängerinnen und Sänger war von der Grippewelle erfasst worden. Trotzdem haben wir  mit 28 Sänger/innen und einem sichtlich angeschlagenen Paul gut gesungen und den Gottesdienstbesuchern die österliche Freude nahegebracht.Ein besonderer Dank gilt auch unserem Bass Reinhard, der sich bereit erklärt hatte die Rolle des Vorsängers zu übernehmen.

(I.K)

Goldhochzeit Margret und Herbert Bours am 17.03.2018

 

Am 17.03. 2018 durfte die Chorgemeinschaft das Fest der goldenen Hochzeit unseres langjährigen Sangesbruders Herbert und seiner Frau Margret mitgestalten. Der Dankgottesdienst fand um 17.00 Uhr in der vollbesetzten Pfarrkirche statt. Auch auf der Orgelbühne herrschte drangvolle Enge, denn kaum ein Chormitglied wollte es sich nehmen lassen bei diesem Fest dabei zu sein. Einige Sängerinnen hatten den Gottesdienst zur Silberhochzeit mitgestaltet ,ein paar von ihnen waren aber auch schon bei der Hochzeit aktiv dabei gewesen, da der Jubilar schon damals eine Stütze im Bass war.

Neben der Gounod – Messe No.7 gab es zu dieser Gelegenheit auch eine Premiere des Lobgesangs von Rabe. Beim Ständchen im Schützenhaus war der Chor fast vollständig vertreten um zu gratulieren, und um das Brautpaar und seine Gäste mit ein paar fröhlichen Liedern zu unterhalten.

 

Wir hoffen, dass wir dazu beigetragen haben dieses Fest für Herbert und Margret unvergesslich zu machen und wünschen ihnen noch viele gesunde und glückliche gemeinsame Jahre.

(I.K.)

JHV Sängerkreis Moers

Am 17.02.18 fand im Bürgerhaus Uedem die JHV des Sängerkreises Moers statt. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Gerog Bruckmann trug der Ausrichter, der Frauenchor "pro musica 1989" aus Uedem drei Stücke aus seinem Repertoire vor. Im Anschluss folgten die Berichte der einzelnen Ressorts. Die Neuwahlen des gesamten Vorstandes, der sich komplett zur Wiederwahl stellte, verlief reibungslos. Der amtierende Kreischorleiter und die Vizekreischorleiterin  wurden erneut in ihr Amt berufen, als Beisitzerin stellte sich die Vorsitzende des Frauenchores Rheinberg zur Verfügung.

Für den 12.04. - 15.04. 2019 ist eine Konzertreise nach Kroatien zum dortigen internationlen Sängerfest in der Planung, es gibt im Augenblick jedoch noch keine konkreten Angebote.  Es sollte in den einzelnen Chören das Interesse an einer Teilnahme abgefragt werden. Ein weiterer TOP war die Werbung für die Chormusik, dort wurde angedacht für den örtlichen Radiosender Radio KW einen Spot zu produzieren um diesen dann als Werbung in regelmäßigen Abständen senden zu lassen. Eine entgültige Entscheidung wird noch getroffen.

Als feste Termine für die Chöre stehen ein Freundschaftssingen mit Frühstück im Bürgerhaus Uedem am 10.06.18 und die JHV am 26.01.19 im Hotel Litjes in Goch fest.

 

Auferstehungsamt für Johannes Weyers

Ich will dem Herrn singen mein Leben lang.

Ich will meinen Gott loben solang ich da bin (Ps 133,4)

 

Dies war der Leitgedanke des Auferstehungsamtes für Johannes Weyers, das ein Teil unserer Sängerinnen und Sänger am 26.01.2018 zusammen mit dem Chor St. Lambertus Appeldorn, dessen Chorleiter Johannes war und Mitgliedern des Chores aus Ginderich feierlich und zugleich fröhlich, im Sinne von Johannes, musikalisch mitgestalten durften. Der Zelebrant des Gottesdienstes wies ausdrücklich darauf hin nicht nur die Trauer zu sehen sondern auch dem Fröhlichen in Johannes Leben Platz in unserer Erinnerung zu geben. Seine Predigt gestaltete er in Form einer Chorprobe, in deren Verlauf die Gemeinde einen vierstimmingen Kanon lernte. Er meinte dies hätte Johannes sicher gefreut.

Die Familie Weyers dankte den Chormitgliedern und Herrn Rammler, der die Leitung des Chores inne hatte und die Gemeindegesänge mit der Orgel begleitete, herzlich.

 

 

Die Mitgestaltung des Heiligabend-Gottesdienstes in St. Pantelaeon Lüttingen

Als Abschluss des Sängerjahres 2017 gestaltete die Chorgemeinschaft den Gottesdienst am Heiligen Abend in der Gemeinde St. Pantaleon Lüttingen feierlich mit. Der Zelebrant Kaplan Potowski begrüsste die zahlreichen Besucher herzlich und lud zum gemeinsamen Singen und Beten ein. Der Chor sang die Messe Bréve von Charles Gounod, begleitet vom Organisten A. Keuchel und ein modernes Weihnachtslied. In seiner Predigt legte Kaplan Potowski ans Herz doch nicht immer alles perfekt haben zu wollen, sondern zu versuchen auch einmal einen Kompromiss einzugehen. Vor dem Schlusssegen bedankte er sich bei den Mitwirkenden und entliess die Gemeinde mit einem segnenden Weihnachtsgruss. Zum Abschluss des Gottesdienstes wurde die Krippenfigur des Jesuskindes in einer kleinen Prozession vom Pfarrzentrum in die Pfarrkirche zur dortigen Krippe gebracht, hier erklang dann mit Orgelbegleitung "Stille Nacht, Heilige Nacht" gesungen von auf Weihnachten eingestimmten, fröhlichen Gemeindemitgliedern. Die 1. Vorsitzende wünschte  im Anschluss an die Messe allen Chormitgliedern und ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und überreichte als kleine Überraschung eine CD mit Bildern von den Konzerten im November, zusammengestellt vom Chorleiter und von ihr vorbereitet, an jedes Chormitglied, verbunden mit dem Dank für die im vergangenen Jahr geleistete Chorarbeit.

Ein Chorfest der anderen Art

Da das traditionelle Chorfest in diesem Jahr wegen der intensiven Probenarbeit in Vorbereitung der Konzerte "Die Welt der Musik - Die Musik in der Welt" nicht stattfinden konnte, traf sich die Chorgemeinschaft am 1. Advent auf Einladung der Männerstimmen im Pfarrzentrum Lüttingen zu einem geselligen Beisammensein.
Die Vorsitzende, Renate Pulheim, begrüßte alle anwesenden Chor- und Projektchorsängerinnen und -sänger, deren Partner, den Chorleiter Paul Rammler, Passive und Ehrenmitglieder. Zu unser aller Freude konnten auch Marlene Hermsen und Ursula Schnickers nach überstandener Krankheit teilnehmen.

Einem guten Essen folgte die Ehrung für langjährige Mitgliedschaft im Chor von Herbert Bours (55 Jahre), Ute Strzysch und Annette Theunissen (jeweils 15 Jahre). Begrüßungsgeschenke erhielten die neuen ständigen Chormitglieder Eveline Höckendorff, Catrin Pulver und Peter Kisters, begleitet von einem herzlichen Willkommensapplaus. Während des Zusammenseins konnten die vom Chorleiter zusammengestellten Bilder von den Konzerten auf einer Leinwand angesehen werden, es war so manch schöner Schnappschuss zu sehen.
Die Organisation dieses Festes lag weitestgehend in den Händen von Mechtild Lauff, die als "Tenöse" die Männer tatkräftig repräsentierte.Deshalb gilt ihr ein großes Lob und besonderer Dank, gleiches auch ihren Söhnen Markus, Thomas, Heiko und Martin, die mit vollem Einsatz Getränke ausschenkten, mit Kaffee und Kuchen bewirteten, "Eisteller" kreierten und alle Küchenarbeiten erledigten. Dieses Novum in unserer Feiergestaltung kann unbedingt zur Nachahmung empfohlen werden.
Lebhafte Gespräche in lockerer Atmosphäre brachten die Anwesenden einander noch näher und stärken das Gemeinschaftsgefühl.
Somit gehen wir zuversichtlich in die vor uns liegende Zeit, freuen uns auf das Weihnachtssingen und neue Aufgaben im Jahr 2018.

 

                                                                                                         (B. Ganz)

Kirche Open Air in Lüttingen

Zum 4.Mal lud die katholische Probsteigemeinde St.Viktor Xanten zum "Open-Air" Gottesdienst an die Fischerhütte Lüttingen ein.
Leider ließ es das Wetter nicht zu, im Freien zu feiern und so fand die heilige Messe im Pfarrzentrum statt.
Die musikalische Gestaltung übernahm die Chorgemeinschaft unter Leitung ihres Dirigenten Paul Rammler.

 

Im Anschluss an die Messe bedankte sich Kaplan Dr. Rothe, Initiator dieser schönen Tradition, bei allen an der Vorbereitung und Durchführung Beteiligten und wünschte dem sich anschliessenden geselligen Teil gutes Gelingen und ein schönes Miteinander.
Ihm selbst wurde durch Herrn Norbert Beuckmann im Namen des Kirchengemeinderates Lüttingen ein Geschenk überreicht und für die gute Zusammenarbeit in den zurückliegenden Jahren gedankt.

Gemeinde und Chor brachten mit viel Applaus ihre Wertschätzung zum Ausdruck, verbunden mit guten Wünschen für persönliches Wohlergehen und Erfolg im neuen Aufgabengebiet.

 

Kuchenspende Zeltlager Lüttingen

Einige Damen der Chorgemeinschaft hatten sich bereit erklärt für das diesjährige Zeltlager der Ferienfreizeit Lüttingen Kuchen zu backen. Am Samstag den 15.07.17 brachten sie die mit Liebe gebackenen Köstlichkeiten zum Schützenplatz in Lüttingen, wo die Kuchen von den Betreuern in Empfang genommen wurden. Der Nachmittagssnack war also gesichert und es war soviel Kuchen da, dass es auch noch für den Sonntag reichte. Die Kinder und Betreuer bedanken sich herzlich bei den edlen Spendern.                                                                                     

 

Radtour 2017

Am Samstag, den 8.7.17 um 13.00 Uhr startete die diesjährige Fahrradtour am Dorfplatz in Lüttingen. 21 gut gelaunte und bestens gerüstete Chormitglieder machten sich auf den Weg. Da das Ziel  nicht bekannt war wurde zuerst einmal spekuliert wo es wohl hingeht. Am Archäologischen Park vorbei fuhren wir  durch die Felder der Repuplik MUW (Mörmter-Ursel-Wilich) in einem  ein kleinen  Waldstück legten wir eine Trinkpause ein, um  dann Richtung Wardt zu schwenken. Dort wartete am Geldmuseum, das unbekannte Ziel, schon der Besitzer und begrüßte uns herzlich. Im Anschluss führte er uns fast zwei Stunden kurzweilig und mit viel Wissen um das " liebe Geld "durch das kleine aber feine Museum. Zuletzt sogar in der Kluft eines Münzprägers. Die Teilnehmer bedankten sich mit einem herzlichen Applaus und Maria Tervoort hatte ein kleines Geschenk vorbereitet (Eine Spardose in Form eines Vogels mit einem Glückscent darauf). Herr Müller bedankte sich seinerseits und bat um ein gemeinsames Foto, was natürlich gerne gemacht wurde. Der Besuch des Museums war sehr interessant und man kann es nur weiterempfehlen. Im Anschluss machte sich die Gruppe über den Deich auf nach Vynen wo in einem Cafe am Rheindeich die Kuchentheke, diverse leckere Eisbecher und einige weitere Chormitglieder auf uns warteten. Wir liessen es uns gut schmecken und die 1 Vorsitzende bedankte sich beim Vorbereitungsteam Maria Tervoort und Gabi Paeßens für ihre Mühe. Gegen 19.00 Uhr endete dieTour dann wieder in Lüttingen. Es hat sehr viel Spaß gemacht.

 

Ehrenamtsforum der Sparkasse am 1.6.17: Zu dieser Veranstaltung sind wir wie in jedem Jahr eingeladen worden und hatten auch die Teilnahme zugesagt. Aus persönlichen, familiären Gründen konnte die erste Vorsitzende nicht teilnehmen und auch die Schriftführerin war verhindert. Beim Aufruf zur Spendenübergabe war also leider keiner anwesend. Im Anschluß wurde die Verlosung der zusätzlichen 3 x je 250 Euro durchgeführt. Dort haben wir  nach all den Jahren zum ersten Mal Glück gehabt und gewonnen. Der Gewinn wird aber nur ausgegeben, wenn Vereinsvertreter vor Ort sind. Jetzt kommt unsere Sängerin Elisabeth H. ins Spiel. Als der Chor aufgerufen wurde sprang sie spontan ein, holte den Gewinn ab und präsentierte mit einigen Worten den Chor. "Das hast du toll gemacht, herzlichen Dank."

 

Pottparty bei Herbert

Einer schönen Tradition folgend fand am Abend des 17. Mai 2017 unsere diesjährige Pottparty statt.

Alle anwesenden Mitglieder der Chorgemeinschaft und Gäste des Projektchores brachten Köstlichkeiten jeglicher Art, die einige uns zur Verfügung stehenden Sinne reizten. Das an Vielfalt kaum zu überbietende Angebot findet seinen krönenden Abschluss stets in dem von den männlichen Chormitgliedern servierten Nachtisch. Spätestens hier sind alle Diätpläne nichtig. Die stellvertretende Vorsitzende Mechtild Lauff dankte in unser aller Namen Herbert Bours dafür, seinen Partyraum nutzen zu dürfen. Auch ihr dankt die Chorgemeinschaft für die Vorbereitung des Festes. Nette Gespräche rundeten den Abend ab. Damit startet die Chorgemeinschaft in eine vierwöchige Sommerpause und wünscht ihrem Chorleiter Paul Rammler einen erholsamen Urlaub.

Ab 21. Juni geht es dann in die entscheidende Phase der Vorbereitung unserer Konzerte "Die Welt der Musik - Die Musik in der Welt".

( B.Ganz )

Kinderkommunion in St.-Pantaleon Lütingen

Am Sonntag, dem 07. Mai 2017, begleitete die Chorgemeinschaft aus Anlass der Kinderkommunion die festliche Messe im Pfarrzentrum Lüttingen.
Die musikalische Leitung oblag ihrem Dirigenten Paul Rammler im Zusammenwirken mit Andreas Keuchel.
Obwohl die Sängerinnen und Sänger zahlenmässig nicht sehr stark vertreten waren überzeugten sie stimmlich mit eigenen Beiträgen und unterstützten die Gemeinde beim gemeinsamen Gesang.
Kaplan Dr. Rothe und die Gemeinde bedankten sich für die Mitgestaltung dieses feierlichen Ereignisses.

Ostersonntag 16.04.2017 "Die Welt braucht Gott und die Christen sind seine Zeugen"

Unter diesem Motto stand der  diesjährige Ostergottesdienst den die Chorgemeinschaft unter der Leitung von Paul Rammler musikalisch mitgestaltete . In der gut besetzten Pfarrkirche St.Pantaleon hörten die Gottesdienstbesucher nicht nur altbekannte Gesänge, eine " Uraufführung" kam hinzu. Zum ersten Mal stellte der Chor eines der neuen Lieder des aktuellen Projekts vor: "Halleluja,sing ein Lied" das den Zuhörern gut gefallen hat. Mit herzlichem Applaus dankten der Zelebrant Dr. Rothe und die Gemeinde der Chorgemeinschaft für die musikalische Unterstützung.

(IK)

Christmette St. Pantaleon, Lüttingen

In diesem Jahr gestaltete die Chorgemeinschaft Lüttingen die Christmette in der Gemeinde wieder mit. Im vollbesetzten Pfarrzentrum kam durch die angestimmten und vorgetragenen Lieder eine weihnachtliche Stimung auf. Der Zelebrant Probst Wittke bedankte sich im Anschluss bei der Chorgemeinschaft und ihrem Chorleiter Paul Rammler für die Mitgestaltung und wünschte allen ein frohes Fest. Mit diesem Auftritt schloss die Chorgemeinschaft ein  erfolgreiches Jahr 2016 ab, freut sich auf 2017 mit seinen neuen Aufgaben und einem frohen Miteinander in der Chorgemeinschaft.

 

 

Adventssingen 2016

In der Pfarrkirche Sankt Pantaleon Lüttingen fand am Nachmittag des 11. Dezember 2016 eine musikalische Adventsstunde statt.
Mitwirkende waren Kinder der Grundschule Lüttingen mit ihrer Lehrerin Maria Davids und die Chorgemeinschaft unter Leitung ihres Dirigenten Paul Rammler.
Die Kinder sangen, spielten Flöte und hatten Freude daran, neuartige Klangrohre vorzustellen.
Herr Rammler moderierte und begleitete Frau Davids bei ihrem Sologesang an der Orgel.
Mit Applaus bedankte sich das Publikum, bevor es der Einladung des HBV auf den Dorfplatz folgte, um bei Glühwein und weiterer Unterhaltung den 3.Advent ausklingen zu lassen.
 
Die Chorgemeinschaft bedankt sich bei Mechtild Lauff für das freundliche Angebot, ihr Wohnzimmer zum Einsingen zu benutzen.

Musikalischer Abschluss dieses Jahres ist der Chorauftritt zur Messe in Lüttingen am Heiligen Abend.                  (B. Ganz)

Weckmannessen 26.11.16

Einstimmung in den Advent  

Mit "Freue dich, Welt", "Hoch tut euch auf" und weiteren Liedern stimmte die Chorgemeinschaft
Lüttingen unter Leitung ihres Dirigenten Paul Rammler die Messebesucher am Vorabend des
1. Advent 2016 in der St. Pantaleonkirche auf die besinnlichste Zeit des Jahres ein.
Im Anschluss fand das traditionelle Weckmannessen statt, das - wie in jedem Jahr - von den beim Chorfest Geehrten ausgerichtet wurde, dafür herzlichen Dank!
Im Partyraum von Herbert Bours klang der gemütliche Abend aus und alle sehen der Verwirklichung einer Textzeile des Liedes "Hör' in den Klang der Stille" entgegen, denn  bald "ist in uns Feiertag, Sorgen flieh'n davon". (B. Ganz)

Ehrenamtstag Stadt Xanten 2016

Tag des Ehrenamtes am 17.11.2016

Mit einem "Tag des Ehrenamtes" würdigte die Stadt Xanten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger für ihr ehrenamtliches Engagement in und außerhalb von Vereinen und Organisationen.
Im historischen Schützenhaus erfuhren die geladenen Gäste bei "Niederrheinischer Kaffeetafel" Anerkennung und Wertschätzung.
Kulturelle Höhepunkte waren der Auftritt des Kabarettisten Bernd Stelter und die von der Chorgemeinschaft Lüttingen dargebotenen Udo Jürgens-Lieder.
Das Publikum bedankte sich bei den Sängerinnen und Sängern sowie ihrem Dirigenten Paul Rammler mit viel Applaus. Dem Wunsch nach einer Zugabe konnte nicht nachgekommen werden, da die Stimmen auf Grund räumlicher Enge und Wärme doch recht strapaziert waren. Dafür lud der Chorleiter ein, im nächsten Jahr unsere Konzerte "Die Welt der Musik - Die Musik in der Welt" zu besuchen.                                  (B. Ganz)

(s. auch Schmunzelecke)

Gottesdienst anl. des Basars im Kloster Mörmter

Auch in diesem Jahr übernahm die Chorgemeinschaft Lüttingen unter der Leitung ihres Dirigenten Paul Rammler die musikalische Gestaltung des Hochamtes anlässlich des Basars im Kloster Mörmter am 6. November 2016. Dabei wurden einige Neueinstudierungen des Chores uraufgeführt sowie die Musik von Udo Jürgens eingebracht. Die Gottesdienstbesucher dankten dem Ensemble mit großem Beifall. Im Anschluss an die Messe öffneten sich die Türen der Fazenda da Esperanca. Dort bot sich u.a. ein reichhaltiges Angebot an Produkten aus eigener Herstellung sowie von Dekorationsartikeln, Bastelarbeiten, Plätzchen und leckerem Kuchen der Basargruppe Mörmter. Der Erlös kommt dem Attat Hospital in Äthiopien und der Fazenda zugute. Der Chorgemeinschaft wurde in schon vertrauter Atmosphäre zur Stärkung eine leckere Rindfleischsuppe serviert; dafür unser aller Dank!

 

Chorfest 2016

 

Am Abend des 29.10.2016 feierte die Chorgemeinschaft Luettingen ihr traditionelles Chorfest, zu dem in diesem Jahr die Sängerinnen des Sopran eingeladen und dessen Organisation übernommen hatten.
Das Fest stand unter dem Motto "Chor on Tour" und spiegelte die Ereignisse des vergangenen Jahres wider.
Zu Beginn begrüßte die Vorsitzende Renate Pulheim alle aktiven und passiven Chormitglieder und Gäste, würdigte dabei insbesondere die Anwesenheit der Ehrenmitglieder Franz Dedek und Hermann Ströter. Im Anschluss wurden folgende Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft vorgenommen:

                  Agnes Klewes                  für 35 Jahre
                  Ilse Wäscher und
                  Helga Jansen                  für jeweils 45 Jahre
                  Maria Kühne                   für 50 Jahre

Brigitte und Reinhard Schmitz singen seit 40 Jahren im Chor, wurden zuvor bereits durch den Sängerkreis Wesel ausgezeichnet und durch uns für ihr Engagement mit besonderem Applaus bedacht.
Nach einem leckeren Essen begann der kulturelle Teil des Abends.
Der Sopran ließ einleitend die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren und widmete sich dann der ersten "Tour-Station", dem Udo Jürgens-Konzert.
Die Chorfahrt nach Stuttgart beleuchtete der Alt auf einer langen Fahrt mit "de schwäbsche Eisebahne", bevor der Sopran mit "Singing in the Rain" und "Barfuß im Regen" auf die Widrigkeiten des Hochwassers einging.
Was wäre aber der Chor ohne seinen Leiter Paul Rammler? Zum Dank für seine Arbeit wurde er in den verdienten Italienurlaub geschickt.
Den abschliessenden Teil des Jahresrückblickes gestalteten Bass und Tenor. Sie erinnerten an eine tolle Radtour, die bei den Teilnehmern das Gefühl"grenzenloser Freiheit" nach Reinhard Mey hinterlassen hatte.
Auf den Flügeln der Musik reisten sie zunächst in die Vergangenheit, bevor sie einen Ausblick auf unser Projekt im nächsten Jahr gaben, das "Die Welt der Musik - Die Musik in der Welt" zum Inhalt hat. Wie wir zum guten Gelingen an uns arbeiten müssen hatten Frau Nobis und Frau Kaiser in einem nachdenklich-komödiantischen Dialog bereits aufgezeigt.
Mit "Ping, pong" und "Kalinka" nahm das Fest einen fröhlichen Ausklang und bewies erneut das positive Miteinander der Chorgemeinschaft.
So fühlten sich auch die seit dem Udo Jürgens-Projekt neu hinzugekommenen Sängerinnen und Sänger wohl und integriert.
Zum Schluss ein Dankeschön an Brigitte Schmitz, die nach umfangreicher Vorarbeit mit viel Engagement durch das Programm führte.
                                                                                                                                                (B. Ganz)


Wochenend und Sonnenschein......

das gab es am 09. und 10.Juli 2016 mit gleich zwei Auftritten der Chorgemeinschaft Lüttingen.
Den Samstag krönte die zum 3.Mal "open air" stattgefundene heilige Messe der katholischen Probsteigemeinde St.Viktor Xanten an der Fischerhütte Lüttingen. Kaplan Dr. Rothe und die zahlreich erschienenen Besucher dankten allen Mitwirkenden mit herzlichem Applaus.
Im Anschluss fanden zahlreiche Gespräche statt und ein nettes Miteinander bei Grillwürstchen und Getränken.

Weltlich gestaltete sich am Sonntag das "Sängerfrühstück" mit dem MGV 1913 Weeze, der die Gastchöre "Mixed Voices", "MGV Eintracht Materborn" und uns eingeladen hatte.
Unsere Zusage bedurfte keiner Überzeugungsarbeit und so erreichten wir in Fahrgemeinschaften pünktlich das Ziel "Alte Schmiede" in Weeze.
Unter freiem Himmel waren Tische liebevoll gedeckt, das Frühstücksangebot reichlich und lecker.
Die Darbietungen der Chöre waren inhaltlich unterschiedlich, erfreuten die Zuhörer aber gleichermassen.
Wir sangen an dritter Stelle und überzeugten mit "Cantemus", Swinging "Anna Magdalena" und Udo-Jürgens-Liedern
"Der Mann ist das Problem..." traf an diesem sonnigen Tag natürlich auf keinen der anwesenden Herren zu..

                                                                                                                                                     (B. Ganz)

Fahrradtour 2016

Pünktlich um 13.00 Uhr startete die diesjährige Radtour mit 12 Teilnehmern vom Dorfplatz in  Lüttingen. Bei strahlendem Sonnenschein ging es Richtung Xanten, hügelan nach Birten und weiter durch die Felder zur Bönninghardt, wo vor der Pause noch eine Steigung, die alle radelnd meisterten, zu bewältigen war !! An der "Plaggenhütte" (ein Heimatdenkmal) empfing uns schon Herr Schmitz, der die interressante Geschichte der Besiedlung der Bönninghardt gut erläuterte. Im Anschluß konnte die wieder aufgebaute Plaggenhütte besichtigt werden. Agnes und Gabriele versorgten uns derweil mit Getränken. Dann starteten wir zum Cafe Dams in Alpen, wo schon die gedeckten Tische auf uns warteten. Nach leckerem Kaffee und Kuchen ging es weiter über Menzelen nach Ginderich, wo Reinhard und Brigitte uns spontan in ihren Garten einluden und mit leckerem Eierlikör verwöhnten. Nach dem kurzen Zwischenstopp fuhren wir weiter zum Rheindeich, wo noch eine kurze Trinkpause eingelegt wurde. Bei der Weiterfahrt über die Bislicher Insel nach Xanten zeigte sich wieder einmal wie schön doch der Niederrhein ist. In Lüttingen angekommen wurde das vorbestellte Abendessen in der Pizzeria "San Marino" eingenommen, wozu sich zwei weitere Chormitglieder eingefunden hatten. Alle waren der Meinung es war ein schöner Ausflug und bedankten sich bei den Organistatoren Bettina, Agnes und Renate

 

 

Deutsches Chorfest Stuttgart 2016 | Wir sagen Danke!

 

Liebe Frau  Pulheim,

 

rund vier Wochen liegt das Deutsche Chorfest in Stuttgart nun hinter uns und wir möchten uns sehr, sehr herzlich bei Ihnen dafür bedanken, dass Sie ein Teil dieses Chorfestes waren! Über 400 Ensembles mit 15.000 Sängerinnen und Sängern begeisterten vier Tage lang Stuttgarter und Gäste der Stadt für Vokalmusik aller Stilrichtungen - diese Vielfalt war in mehr als 700 Konzerten zu erleben. Ob beim Wettbewerb, bei Tageskonzerten, in Gottesdiensten und sozialen Einrichtungen oder bei den vielen Singalongs - Sie haben das Chorfest erst zu dem gemacht, was es war: ein einzigartiges Festival!

 

Von Publikum, Medien und Politik haben uns viele positive Stimmen erreicht. So betonte Oberbürgermeister Fritz Kuhn, Stuttgart sei eine atmende, offene und internationale Stadt, deswegen habe das Chorfest so gut zur Landeshauptstadt gepasst. Bis zu 100.000 Besucher zog das Chorfest täglich an. Uns persönlich haben die Vielfalt und Buntheit der Ensembles, die musikalische Bandbreite und die tolle, ansteckende Atmosphäre beeindruckt! Nicht nur auf den vielen Bühnen, auch in Foyers, auf Straßen und Plätzen und selbst bei Regen haben Sie viele Menschen mit Ihrer Musik begeistert.

Einige der zahllosen Eindrücke haben wir in unserem Blog unter blog.chor.com festgehalten und auch auf www.facebook.com/chorfest finden Sie Videos, Schnappschüsse und Anekdoten rund um das Chorfest. Unter www.chorfest.de/tv-radio-tipps ist außerdem eine Auswahl von Rundfunk- und Fernsehbeiträgen veröffentlicht, die noch in den Mediatheken verfügbar sind.

 

Wir hoffen, dass Sie ebenfalls viele positive Eindrücke aus Stuttgart mitnehmen konnten, und würden uns sehr freuen, Sie im Frühjahr 2020 erneut zum Deutschen Chorfest zu begrüßen! Sobald es Neuigkeiten zum Ort und zum genauen Datum gibt, erfahren Sie es in unserem monatlichen Newsletter (Anmeldung unter www.deutscher-chorverband.de/newsletter) und in Chorzeit – das Vokalmagazin.

 

Falls Sie Fragen, Anregungen oder Kritik haben, können Sie uns jederzeit gern kontaktieren.

 

Herzliche Grüße

"Stuttgart ist ganz Chor",

diesem Motto folgte die Chorgemeinschaft Lüttingen vom 26. bis 29. Mai in die Baden-Württembergische Landeshauptstadt, Gastgeberin des Deutschen Chorfestes 2016.
Musikalische und organisatorische Vorbereitung dieses besonderen Jahresausflugs oblagen dem Chorleiter Paul Rammler und der Vorsitzenden Renate Pulheim, dafür unser aller Dank!
Für die sichere und angenehme An- und Rückreise sorgte als zuverlässiger Partner das Busunternehmen ZiK.Gruppenreisen Datteln.Untergebracht waren alle Mitgereisten im Hotel "Wyndham" am Airport mit guter Verkehrsanbindung zur Innenstadt.
Sehr schnell zog die besondere Atmosphäre der Stadt mit ihren zehntausenden Chorsängerinnen und -sängern aus der ganzen Welt in ihren Bann.Gesangsensembles aller Genres und Besetzungen, vom Kinderchor bis zum Männergesangverein, von der Kantorei bis zur Vocal Band bekamen Auftrittsmöglichkeiten in Kirchen, Konzertsälen oder open air. Gesungen wurde auch auf Plätzen, in Parks, Lokalen, Bahnen, kurzum war überall zum
Mitsingen eingeladen und Stuttgart eine einzige grosse Bühne.
Auch wir Mitglieder der Chorgemeinschaft Lüttingen waren Teil des Ganzen, hatten einen eigenen gelungenen Auftritt im "Hospitalhof", den die Zuhörer mit Applaus honorierten, führten Gespräche mit Gleichgesinnten, Musikliebhabern und Menschen, denen Musik zuvor weniger nahegebracht worden war.
Fröhliche Klänge erfreuten alle, z.B. der Gesang der "Singschul`-Kinder" der Oper Graz. Besinnliche und nachdenkliche Musik berührte uns, insbesondere die Darbietung des "abseits-Chores" Osnabrück, wo obdachlose und ehrenamtliche Menschen gemeinsam (teilweise selbst komponierte und getextete) Lieder mit Stolz und Würde vortrugen.
Rückblickend hat uns das Erlebte einander nähergebracht, den Gemeinschaftssinn gestärkt und gezeigt, dass jede Art guter Musik den Reiz in sich birgt, auch neue Wege zu gehen.Gern schauen wir auf diese Tage voller Musik und Harmonie zurück!                                                                                                                        (B.Ganz)

 

 

Pottparty 06.04.16 - heute startete die Pottparty zum Abschluss des Projekts Udo Jürgens. In akribischer Feinarbeit hatte Brigitte Schmitz in Zusammenarbeit mit ihrem Mann Reinhard schon vor einiger Zeit begonnen die Dekoration für den heutigen Abend vorzubereiten. Die Sänger und Sängerinnen wurden an jedem Tisch mit einem anderen Lied von Udo in Form von Skulpturen und abgestimmten Tischkarten begrüßt.(Siehe Galerie) Man kam aus dem Staunen nicht mehr heraus und bedankte sich herzlich für die mühevolle Arbeit. Andere Mitglieder des Projektchores hatten bei der Vorbereitung für den Abend mitgeholfen. Das Buffett füllte sich wieder mit herrlichen Köstlichkeiten von Salaten über Fleischgerichte, Käsehäppchen und vielerlei Nachtisch. Alle ließen es sich gut schmecken. Die erste Vorsitzende dankte noch einmal allen Sängerinnen und Sängern für die schöne, erfolgreiche Zeit und freute sich über angekündigte neue Mitglieder für die Chorgemeinschaft. Ein herzlicher Dank ging noch einmal an den Chorleiter, der unzählige Stunden in dieses Projekt investiert hat. Er war es auch der viele Fotos und eine Filmaufnahme sowie eine Hörprobe des Konzertes vorführte bzw. zu Gehör brachte. Spontan stimmte der Chor wieder in die Lieder mit ein. Es war ein schöner Abend und das ganze Projekt hat soviel Spaß gemacht !!!!!

 

                                                

Seminartag 16.01.2016

In Vorbereitung des Konzertes zur Erinnerung an Udo Jürgens im März diesen Jahres traf sich die Chorgemeinschaft zu einem ganztägigen Seminar in der Mensa des Stiftgymnasiums Xanten.
Ziel der Veranstaltung waren das Kennenlernen der Örtlichkeiten (Stellprobe), ein erster Kontakt mit dem Tontechniker und vor allem intensives Üben des geplanten Repertoires.
Mit Freude und Engagement folgten die Chormitglieder den detaillierten Anweisungen ihres Chorleiters Paul Rammler. Dabei wurde aber auch klar, dass noch viel Probenarbeit erforderlich ist, um eine tadellose Leistung vor Publikum abliefern zu können.
Die den Chor im Konzert begleitenden Instrumentalisten bereiten sich separat vor; ein Kennenlernen ist für den 20.Februar 2016 vorgesehen.
Das Fazit zu diesem Samstag fällt positiv aus, auch weil neben dem gesanglichen Fortschritt sehr gut für das leibliche Wohl gesorgt war. Dafür einen besonderen Dank an Sponsoren sowie Helferinnen und Helfer aus den eigenen Reihen. Hier sei besonders die Vorsitzende - Renate Pulheim - erwähnt, die mit Eifer und Umsicht Vorbereitung und Durchführung des Seminars organisierte.
Mit Zuversicht beendete der Chorleiter diesen Tag und kündigte an, künftig zweimal wöchentlich zu proben, um den Erfolg des Projektes "Aber bitte mit Sahne" sicherzustellen. - Fotoeindrücke unter " Galerie" -

 

 

Weihnachten 2015 - Am ersten Weihnachtstag gestaltete die Chorgemeinschaft Lüttingen zusammen mit Sängern des Projektchores den Weihnachtsgottesdienst im Kloster Mörmter (Fascenda de Esperanza).Es wurden Teile aus der Messe brève no. 7 von Charles Gounod, die Lieder "Horch ! Wie hell die Glocken klingen (Rabe), Wünsche zur Weihnachtszeit (U. Jürgens) " und  "Es ist ein Ros´ entsprungen, zu Gehör gebracht. Durch das Zusammenspiel der sehr aufwendig gebauten Krippenszene, des  Kirchenschmuckes, der gemeinsam gesungenen Lieder  und des Chorgesanges kam eine schöne weihnachtliche Stimmung auf.

 

 

Adventssingen 13.12.15 Am Sonntag, den 13.12. fand in der Pfarrkirche St. Pantaleon ein Adventssingen statt. In der Einleitung begrüsste der Chorleiter der Chorgemeinschaft Lüttingen, Paul Rammler die Mitwirkenden. Die Chorgemeinschaft  Ginderich unter der Leitung von Ute Giesen, die Kinder der Grundschule Lüttingen unter der Leitung von Maria Davids , ebenso hiess er die anwesenden Gäste willkommen. Da die Chorgemeinschaft derzeit mit der Vorbereitung für das Udo Jürgens Konzert zeitlich stark eingebunden ist und nicht selbst auftreten konnte, freute er sich, dass auch in diesem Jahr die adventliche Stunde gestaltet werden konnte. Zu Beginn sangen die Kinder der Grundschule das Lied "Abends wird es früh schon dunkel", es schloss sich die Flötengruppe mit vier adventlichen Liedern an. Einige Kinder traten als Solisten auf, sei es als Rezitator eines Gedichtes, als Gitarrist oder Trompeter, alle Beiträge wurden gekonnt gespielt und vorgetragen. Die Chorgemeinschaft Ginderich entführte die Zuhörer mit weihnachtlichen Klängen aus Schweden, Grossbritannien und Italien in unsere europäische Nachbarschaft. Die in der Landessprache vorgetragenen Lieder zeugten vom Können des acht Mitglieder zählenden Chores. Das Programm wurde durch ein  Orgelspiel von Paul J. Rammler und einen Lichtertanz der Kinder abgerundet. Nach dem Abschluss durch das gemeinsam gesungene Lied "O, du fröhliche ..." gingen sowohl die Zuhörer als auch die Mitwirkenden um eine schöne adventliche Stunde reicher nach Hause.


28.11. und 29.11.15 Der Chorgemeinschaft Lüttingen boten sich am ersten Adventswochenende gleich zwei Möglichkeiten, fröhliche und besinnliche Lieder vorzutragen. Den Auftakt bildetet die Mitgestaltung der Vorabendmesse am Samstag in der Pfarrkirche St. Pantaleon.Dort erklang u. a. "Freue dich Welt..." von Georg Friedrich Händel und ließ alle Anwesenden die Sorgen und Probleme der Gegenwart ein wenig vergessen. Ein gemütliches Weckmannessen schloss sich an, dass traditionell von den beim Chorfest im Oktober geehrten Mitgliedern ausgerichtet wird. Hier bot sich die Gelegenheit für die Vorsitzende Renate Pulheim, dem ehemaligen Chorsänger Franz Dedek die Urkunde als Ehrenmitglied zu überreichen.


Sehr gern übernahm die Chorgemeinschaft am Sonntag das Singen im Dom anlässlich der von der Familie Haupt aus Xanten im Zusammenwirken mit Kaplan Dr. Rothe gefeierten Messe in Dankbarkeit für die Genesung ihres schwer erkrankten Sohnes Ole. Mit der "Hymne an die Zukunft" von Udo Jürgens sprach die Chorgemeinschaft insbesondere das junge Publikum an und leistete mit Freude einen Beitrag, hoffnungsvoll nach vorn blicken zu können. Eine üppige Kaffeetafel und nette Gespräche bildeten den festlichen Abschluss eines besonderen Tages.



8.11.15 - Aus Anlass des diesjährigen Basar´s im Kloster Mörmter übernahm die Chorgemeinschaft Lüttingen, begleitet von Andreas Keuchel an der Orgel, die musikalische Gestaltung der Heiligen Messe. Im Anschluss war für das leibliche Wohl bestens gesorgt und es konnten die vielfältigen Angebote der Fazenda de Esperanca und der Basagruppe Mörmter bestaunt und zur Unterstützung caritativer Projekte  erworben werden.

 

 

 Der offiziellen Begrüßung durch die Vorsitzende Renate Pulheim schlossen sich u.a. eine Rettungsübung und das Basteln kleiner Rettungsboote an. Die Sicherheit der Passagiere war nun gegeben und so konnte die Ehrung folgender Chormitglieder für langjährige Mitgliedschaft durch die Vorsitzende und Vertreter des Sängerkreises Moers erfolgen:

 


             Isabella Kaiser und Ursula Sanders    für jeweils 15 Jahre
             Marlene Hermsen                             für 35 Jahre
             Antonie Kuhlmann                            für 40 Jahre
             Liesel van der Post                           für 45 Jahre
             Karola Lutomski                               für 50 Jahre
             Maria Wilmsen                                 für 55 Jahre
             Dina Düffels                                     für 60 Jahre

Gewürdigt wurden weiterhin Franz Dedek und Hermann Ströter und erhielten Urkunden als Ehrenmitglieder der Chorgemeinschaft.

Nach einem leckeren Abendessen und köstlicher Nachtischauswahl erfuhren die Passagiere im weiteren Verlauf der Kreuzfahrt viel über Angebote an Deck, insbesondere eine ausführliche Kosmetikberatung für Chorsänger in der Wellnesoase der "MS Altanik".
Als Stargäste an Bord traten die "12 Apostel" des Sopran mit einem Potpourri bekannter Seemannslieder auf.
Die Damen und Herren des Tenor und Bass schlugen eine musikalische Brücke von der Lorelei zu dem von Udo Jürgens besungenen "....blonden Haar". Dem folgten gemeinsam und solistisch vorgetragene Lieder von Udo Jürgens mit der noch immer aktuellen Frage: "Sag mir, wo die Männer sind".                                                                                        
An offenen und versteckten Hinweisen auf die Notwendigkeit von Atemübungen fehlte es im Verlauf des Abends nicht.

Den Abschluss der Kreuzfahrt und des gelungenen Festes bildete die von Kellnerinnen präsentierte mehrstöckige Käsetorte, deren kräftigender Inhalt eine Garantie dafür bot, aus dem Heimgang keinen Wellengang werden zu lassen und allen Stürmen widerstehen zu können.

Chorausflug am 24.10. "Ich bin bei Euch alle Tage (MT 28,20)"  -  so hatte das Bistum Münster die Einladung an Besucher der Messe im Dom überschrieben, um deren verstorbener Partner zu gedenken.
Die festliche Umrahmung wurde der Chorgemeinschaft Lüttingen unter Leitung von Herrn Paul Rammler
übertragen. Alle Beteiligten nahmen diese Aufgabe mit Freude wahr; ist es doch eine Auszeichnung, im
Dom zu Münster mit seiner hervorragenden Akustik singen zu dürfen.
Nach dem offiziellen Teil stärkte sich die Chorgemeinschaft beim Mittagessen, besuchte danach das Freilichtmuseum Münster und erfuhr dort im Rahmen einer Führung Interessantes über 55 Jahre "Mühlenhof" unter Trägerschaft des Vereins "De Bockwindmüel e.V."
In dem fast 400 Jahre alten "Mühlenhaus" erwartete uns dann eine Kaffeetafel, die für jeden Geschmack etwas bereithielt.
Nach angenehmer Busfahrt mit Blick auf die wunderschöne Laubfärbung kamen wir sicher wieder zu Hause an und blicken zufrieden auf einen ereignisreichen Tag zurück.

Radtour 2015


Am 15.08.15 startete um 13.30 Uhr eine gut gelaunte und von der Sonne verwöhnte Gruppe von 30 Chormitgliedern vom Dorfplatz die diesjährige Radtour. Es ging durch Lüttingen in Richtung Rhein zur Fähre, mit der nach Bislich übergesetzt wurde. Über den Rheindeich fuhren wir Richtung Wesel, wo uns am ersten Stopp Mechtild mit Getränken und Süssigkeiten erwartete. Am Naturforum Wesel, organisiert durch Karola, erwartete uns ein ehrenamtlicher  Mitarbeiter um uns durch dieses bemerkenswerte Kleinod zu führen. Er verstand es, uns die heimische Flora und Fauna nahe zu bringen. Wir bedankten uns mit einer kleinen Spende und manch einer wird wohl noch einmal dort vorbeischauen. Weiter ging es durch den Diersforster Wald zu einem schönen Cafe, wo wir Kaffee und Kuchen genossen. Es gesellten sich noch einige Chormitglieder dazu, die nicht mit dem Rad fahren konnten. Der Himmel verdunkelte sich etwas und es nieselte, war aber nicht so tragisch. An einem Baggersee nähe Ginderich erwartete uns eine bunte Parade kleiner Muntermacher (Schnäpschen und Süsses) von Mechtild man kann schon sagen "arrangiert". Danach machten wir uns auf Richtung Lüttingen wo wir in der Pizzaria schon von Chormitgliedern erwartet wurden, die am Abschlussessen teilnehmen wollten. Einen herzlichen Dank an das Vorbereitungsteam Karola, Maria, Mechtild und Paul. Es war eine schöne Tour.

Open Air Messe an der Fischerhütte

Bei sonnigem Wetter fand am Nachmittag des 01.August 2015 zum 2.Mal eine Open Air-Messe
an der Fischerhütte statt.Die Mitglieder der Chorgemeinschaft waren in grosser Zahl vertreten
und bekamen Anerkennung für die Mitgestaltung des Festgottesdienstes durch Kaplan Dr.Rothe
und durch die Messebesucher, die auch im Kanongesang mit Freude dabei waren.
Die gute Vorbereitung und das kulinarische Angebot, das im Anschluss an die Messe viele
Besucher zum Verweilen animierte, waren lobenswert und für alle Anwesenden eine Bereicherung
im Miteinander.

Pottparty am 13.05.2015


Zu Beginn der diesjährigen Pottparty wurde des plötzlich verstorbenen langjährigen Chormitglieds
Josef Manten gedacht, der allen als Mensch und ausgezeichneter Baß-Sänger sehr fehlen wird.
Dennoch sollte wohl auch in seinem Sinn die Tradition des geselligen Beisammenseins zu Beginn
der dreiwöchigen Chorpause beibehalten werden.

Das Buffet mit all den mitgebrachten Köstlichkeiten war eine Augenweide und in seiner Vielfalt
kaum noch zu überbieten. Der Nachtisch wird traditionell von den männlichen Chormitgliedern
serviert. Auch hier lockten verführerische Kreationen, denen keiner widerstehen konnte.

Nette Gespräche und ein weiteres Kennenlernen unserer Gäste, die das Chorprojekt zu Ehren
von Udo Jürgens mitgestalten, rundeten den Abend ab und machen Lust auf eine Wiederholung
im Jahr 2016.

Kinderkommunion in Lüttingen am 26. April 2015

Die Chorgemeinschaft begleitete die Messe aus Anlass der Kinderkommunion im Pfarrzentrum
Lüttingen unter der musikalischen Leitung von Andreas Keuchel. Ihm gebührt Dank für seine
Einsatzbereitschaft und das Gelingen einer festlichen Stunde für die Kommunionkinder, ihre
Angehörigen und Freunde.

Projektchor mit Musik von Udo Jürgens gestartet 


Interessierte Gäste kamen in überraschend großer Zahl zur ersten gemeinsamen Probe am
11.o3.15 ins Pfarrzentrum Lüttingen, sehr zur Freude des Chorleiters und der gesamten Chorgemeinschaft.
Nach Begrüßung durch den Initiator Paul Rammler und kurzer Erläuterung von Weg und Ziel
des Vorhabens wurde erstmalig gemeinsam gesungen.Nun ist der Anfang geschafft und das Projekt
auf einem guten Weg.

Aber bitte mit Sahne ….“


Lüttinger Sänger erinnern an Udo Jürgens


Konzert 2016 - Chorgemeinschaft Lüttingen und Projektchor


Udo Jürgens, ein Unterhaltungskünstler von Format, hat die Bühne verlassen. Sein Liedwerk aber begeistert weiterhin die Menschen aller Altersklassen, da er auf unterhaltsam-ironische Weise gesellschaftliche Themen ins Fadenkreuz genommen hat.


In Würdigung seines Schaffens nimmt die Chorgemeinschaft Lüttingen in diesem Jahr einige Lieder in ihr Repertoire auf und will damit zeigen, dass die von Jürgens gesungenen Lieder auch im Chorgesang überzeugen können. Die Sängerinnen und Sänger sind schon jetzt begeistert von der Musik des österreichischen „Allrounders“ und mit viel Freude und Spaß bei der Sache. Zumal die Chorgemeinschaft mit diesem Projekt ganz neue Wege in der Chormusik geht.


Für das Konzert im März des nächsten Jahres, das zusammen mit einer kleinen Band und Vokalsolisten unter der Leitung des Chorleiters Paul J. Rammler in der Mensa des Gymnasiums in Xanten zur Aufführung kommen soll, sucht die Chorgemeinschaft interessierte Menschen aller Altersgruppen, die sich in einem Projektchor engagieren möchten und Fans der Musik von Udo Jürgens sind oder werden möchten und Interesse am Chorgesang und einer lebendigen Gemeinschaft haben.


Einzige Voraussetzung zur Teilnahme ist die Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme an den Proben und eventuellen Zusatzveranstaltungen.


Eine erste öffentliche Probe findet am Mittwoch, 11. März2015, 20 Uhr, im Pfarrzentrum Lüttingen statt. Weitere Probentermine sind grundsätzlich jeden Mittwoch zur selben Zeit und am selben Ort vorgesehen; Ausnahmen sind ggf. der Homepage der Chorgemeinschaft (www.chorgemeinschaft-luettingen.de) zu entnehmen. Die Chorgemeinschaft würde sich freuen, wenn die hinzukommenden Gäste dem Projekt zu einem guten Erfolg verhelfen. Interessierte können sich auch gern bei Paul J. Rammler unter 0172 255 39 14 informieren.


Wenn der Zauber des Advent durch's Fischerdorf zieht...

Bald ist ein Tag der Freude…

Mit diesem Ausblick gestaltete die Chorgemeinschaft Lüttingen am 14.12.2014 gemeinsam mit Andreas Keuchel an der Orgel und Peter Schenk Trompete das traditionelle Adventskonzert in der Kirche Sankt Pantaleon , ergänzt durch literarische Beiträge, vorgetragen von Liesel van der Post. Gesamtleitung und Moderation oblagen Herrn Paul Rammler. Die Besucher bedankten sich mit viel Applaus, der Ansporn sein wird mit Freude im kommenden Jahr wieder aufzutreten.    -B.Ganz.-

90 Jahre Sängerkreis Moers 1924 e.V.

Aus Anlass dieses Jubiläums gestalteten 11 Chöre am 25.Oktober 2014 in der Stadthalle Rheinberg ein Festkonzert, an dem auch unsere Chorgemeinschaft mitwirkte.

Das Motto „Singen ist gesund, gibt Selbstbewusstsein, macht Freude, lässt Freundschaften wachsen und gedeihen….“ spiegelte sich in den vielfältigen Darbietungen wider.

In den Grußworten des 1.Vorsitzenden Georg Bruckmann, des Stellvertretenden Bürgermeisters der Stadt Moers Ibrahim Yetim und der Vizepräsidentin des Chorverbandes NRW Marliese Brinkmann kamen Anerkennung und Wertschätzung für die geleistete Arbeit des Sängerkreises und aller aktiven Sängerinnen und Sänger zum Ausdruck.

Es bleibt zu wünschen, dass dieses Fest Botschaft und Ansporn war, neue Mitglieder zu gewinnen und für das Chorsingen zu begeistern.

Chorfest 2014

 

Am Samstag, dem 18.10.2014, feierte die Chorgemeinschaft in der Gaststätte Dieter Janßen in Lüttingen ihr traditionelles Chorfest. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Renate Pulheim bildete die Ehrung langjähriger Mitglieder , durch den Anwesenden Vorsitzenden des Sängerkreises Moers Georg Bruckmann, den Auftakt des Abends.

Gewürdigt wurden:

  1. Irmgard und Franz Dedek für 45 Jahre,

  2. Ursula Schnickers und Veronika Kotulla für 40 Jahre,

  3. Renate Pulheim und Karola Nobis für 30 Jahre und

  4. Marita Heindorf-Hußmann für 25 Jahre Mitgliedschaft.

Nach einem köstlichen Abendessen führten alle Stimmlagen ihr jeweils einstudiertes Programm vor. Einfallsreichtum und Vortragskunst wurden von den Zuhörern mit viel Beifall bedacht.

Das Engagement der Beteiligten und deren Freude an Vorbereitung und Ausführung wurden auch von den anwesenden Vertretern des Sängerkreises Moers lobend erwähnt.

Die Organisation des Festes oblag in diesem Jahr den Tenor- und Bass-Stimmen.

 

Chorfahrt Würzburg – 30.05. - 01.06.2014

 

Am Morgen des 30. Mai startete eine gut gelaunte Chorgemeinschaft Richtung Würzburg, die Metropole des mainfränkischen Rebenlandes. Eine Stadt mit Tradition und Fortschritt, ehrwürdig in ihren Baudenkmälern und mit charmantem Flair einer alten Universitätsstadt.

 

Nach angenehmer Busfahrt brachte eine Weinprobe in Randersacker Entspannung, Frohsinn und Würdigung der Künste des Busfahrers. Nach Aussage Einheimischer befuhr dieser Gassen, „die noch nie ein Reisebus passiert habe.“

 

In Würzburg angekommen bezogen wir unser Quartier im Hotel Amberger. Nach einem gemeinsamen Abendessen ließen einige der Gruppe den Tag auf dem Weinfest ausklingen.

 

Höhepunkte des 2. Tages waren

 

  • ein geführter Stadtrundgang mit interessanten Einblicken u.a. in Leben und Schaffen des „Bildschnitzers“ Tilmann Riemenschneider, des Balthasar Neumann und des Schriftstellers Leonard Frank. Zeugnisse großer Kunst, die wir streifen konnten, sind der „Alte Kranen“, die „Alte Mainbrücke“ mit ihren barocken Brückenheiligen, der Dom St. Kilian, die Marienkapelle, das Neumünster, die Grabstätte des Walther von der Vogelweide, der Grafeneckart und das Rathaus.

  • in der Augustinerkirche konnten wir die Klais-Orgel bewundern. Der Organist des Klosters, Herr Ruß, versorgte uns mit Hintergrundinformationen und ließ uns die einzigartige Klangwelt der Orgel erleben.

  • die mit Freude vom Chor mitgestaltete Vorabendmesse in der Kirche St. Peter und Paul mit positivem Besucherecho.

  • Eine frohgelaunte Chorgemeinschaft bei Wein und Gesang in einem netten Lokal unter freiem Himmel.

 

Am 3. Tag ließen wir nach dem Auschecken die Stadt letztmalig auf uns wirken. Ein Schiff brachte und gegen Mittag nach Veitshöchheim, einem hübschen Ort mit Schloss und barockem Hofgarten.

 

Alles Schöne geht einmal zu Ende. Auf dieses Wochenende werden wir noch lange gerne, mit Dank an die Organisatoren  zurückdenken.

 

 

.

 

Termine 2019

 

21.09.19 - 9.00 Uhr

"Faires Frühstück"

Mensa Gynmnasium Xanten

 

 

26.10.19 - 18.00 Uhr

Chorfest im Pfarrzentrum Lüttingen

 

07.12.19 - 17.00 Uhr

Gottesdienst i. Lüttingen m. anschl Weckmannessen

 

31.12.19 - 17.00 Uhr

Gottesdienst zum Jahresabschluss Pfarrkirche Lüttingen

 

 

 

TERMINE 2020

14.11.20 - 15.11.20

 

Seminar

Akademie Klausen

hof, Hamminkeln

 

Bitte schon eintra-

gen !!

Besucher